Digitales Druckverfahren
bei alpha-teamDRUCK

Der Digitaldruck: schnell & preiswert aus
der Onlinedruckerei München

In diesem Beitrag unserer Onlinedruckerei finden Sie Wissenswertes über das bei Digitaldruck München eingesetzte Digitaldruck-Verfahren. Wir laden Sie ein zu einem Exkurs in die spannende Welt von Digitaldruck und digitalem Laserdruck. Hier erfahren Sie, was Sie als Auftraggeber und Kunde von unserer Digitaldruckerei erwarten dürfen und wie Sie von diesem innovativen Druckverfahren profitieren.

Digitaldruck als Ergänzung zum Offsetdruck

Die Welt des Druckens ist filigraner geworden. Neben den traditionellen Druckverfahren hat sich die Welt des digitalen Druckens dank bemerkenswerter Alleinstellungsmerkmale ihren Platz als ergänzende Technologie erobert. Für unsere Onlinedruckerei mit ihrem hohen Leistungsstandard im mittel- und großauflagigen Offsetdruck bietet die Abteilung Digitaldruckerei eine echte Abrundung unseres Portfolios. Seit dem Jahr 2007 nutzen wir die Möglichkeiten der digitalen Drucktechnik im Sinne unserer Kunden für die Produktion preiswerter Kleinserien - Flyer, Visitenkarte, Broschüre, Buch oder Poster.

Der Begriff Digitaldruck steht als Sammelbegriff für all jene Druckverfahren, bei denen das am Computer generierte Druckbild direkt an die Druckeinheit übertragen wird. Der zeit- und kostenaufwändige Herstellungsprozess einer bei allen klassischen Druckverfahren - Hochdruck, Flachdruck/Offsetdruck, Tiefdruck - obligatorischen Druckvorlage und Druckform entfällt. Dieses technologisch bedingte Straffung des Produktionsprozesses nutzen wir von alpha-teamDRUCK, ihre Digitaldruckerei in München, konsequent, um auch Ihre kleineren Auflagen schnell und kostengünstig zu drucken.

Der Verzicht auf die starre, fest gefügte Druckform macht es grundsätzlich möglich, dass jeder Druckbogen mit anderen Text- und Bildinhalten bedruckt werden kann. Damit sichert sich dieses Druckverfahren die Domäne der personalisierten Druckaufträge. Insbesondere für den Bereich der personalisierten Werbung bietet der Digitaldruck maßgeschneiderte Produktionsbedingungen. Im Vergleich mit den Druckmaschinen aus der Sparte der traditionellen Druckverfahren sind Unterschiede im Maschinen-Design augenfällig. Professionell konzipierte Digitaldruck-Systeme orientieren sich am Baukastenprinzip. Das eigentliche Drucksystem lässt sich bedarfsgerecht um Module zum Schneiden und Binden erweitern. So entstehen straffe, durchgängige Fertigungsabläufe ohne Liegezeiten. alpha-teamDRUCK in München nutzt diese Funktionen in seiner modernen Digitaldruckerei für die wirtschaftliche Herstellung kompletter Druckproduktionen in kürzester Zeit.

Digitaldruck: zwei verbreitete "Druckverfahren"

Kommt die Rede auf den Digitaldruck und seine historische Herleitung, so werden Ihnen zwei weit verbreiteten Aufzeichnungs-Technologien begegnen: dem als Inkjet-Verfahren bekannten Tintenstrahldruck und dem elektrofotografisch funktionierenden Laserdruck.

Beim Inkjet-Verfahren erfolgt die Bebilderung mittels Tintenstrahldüsen, deren Impulse über digitale Daten gesteuert werden. Das Druckergebnis wird aus feinsten Tintentröpfchen generiert, die auf den Bedruckstoff aufgesprüht werden. So entsteht ohne Zwischenschritte, auf direktem Wege ein Druckerzeugnis. Während die Produktionsgeschwindigkeit begrenzt ist, überzeugt die Technologie bezüglich ihrer Druckbild-Auflösung und -qualität.

Der digitale Laserdruck repräsentiert im Gegensatz zum Inkjet-Verfahren ein indirektes Druckverfahren. Basierend auf dem elektrofotografischen Prinzip wird das aus dem digitalen Datenbestand übermittelte Druckbild auf einen Bebilderungszylinder übertragen. Bei diesem Kopiervorgang wird die elektrisch negativ geladene Walze des Digitaldruck-Systems durch gezielten Lichteinfluss teilweise entladen. Der für den Laserdruck benötigte, positiv geladene Toner wird von der verbliebenen elektrischen Ladung angezogen. Von dort gelangt der Toner auf ein ebenfalls elektrisch geladenes Papier. Die Fixierung der Druckfarbe erfolgt durch Hitze in Verbindung mit Druck. In diesem Verfahrensschritt werden mikroskopisch kleine, in Kunststoff gehüllte Pigmente auf den Bedruckstoff aufgeschmolzen. Im Hinblick auf den indirekten Druckvorgang , wie auch hinsichtlich der Nutzung der Prozessfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz (CMYK), zeigen sich Parallelen zum Offset-Druckverfahren.

In der historischen Entwicklung spielen beide Technologien eine Rolle. Sie haben die Landschaft des digitalen Büros nachhaltig geprägt. Weiterentwicklungen fanden - zunächst zaghaft - den Weg in grafische Vorstufenbetriebe und Druckereien. Während sich das Inkjet-Verfahren im großformatigen Posterdruck bewährte und noch heute bewährt, brachten zahlreiche branchenfremde Gerätehersteller auf Toner basierte Laserdruck-Systeme für industrielle Druckanwendungen auf den Markt. Der Bestimmungsmarkt für den Laserdruck lag im wesentlichen bei Copyshops und in Hausdruckereien.

Erst mit dem Eintritt namhafter Hersteller (Heidelberg, Kodak, ManRoland) aus der grafischen Industrie wurde die Entwicklung von Drucksystemen vorangetrieben, die das Zeug dazu hatten, in der anspruchsvollen Umgebung einer Druckerei mit hohen Qualitätsansprüchen an den standardisierten Farb-Akzidenzdruck Fuß zu fassen. Zu dieser Spezies zählt die Digitaldruckmaschine neuester Generation des Druckmaschinenherstellers Heidelberg.

Heidelberg „Vierfarben Digital": Flexibilität für Ihren Kleinauflagendruck

Im folgenden Absatz möchten wir Ihnen unsere neue Digitaldruckmaschine Linoprint CV mit angegliedertem Plockmatic 500 Finisher des Herstellers Heidelberger Druckmaschinen AG vorstellen. Das maximale Bogenformat beträgt 70 x 33 cm, die maximal bedruckbare Fläche liegt bei 69,2 x 32,2 cm. Aufgrund dieses Formats lassen sich bis zu 70 cm lange, sechsseitige Broschüren sowie Banner und Poster in einem Arbeitsgang produzieren.

Mit der Investition in diese digitale „Vierfarben" setzt alpha-teamDRUCK München in der Digitaldruck-Abteilung auf das den Bereich Offsetdruck ideal ergänzende Druckverfahren. Wie im professionellen Offsetdruck ist der Digitaldruck dank der Linoprint CV nun in der Lage, im Kleinauflagenbereich wirtschaftlich und äußerst flexibel digital mit vier Farben zu drucken. Die Kalibrierung ist farblich dem Offset-Druckverfahren angeglichen. Für das in Laserdruck-Technologie konstruierte Digitaldruck-System stellt der Hersteller eine Substrat-Auswahl bereit, die viel Raum gibt für individuelle Akzidenz-Anwendungen, mit attraktiven Alternativen bei der Oberflächenveredelung.

Beim Digitaldruck kommen die gleichen Materialien zum Einsatz wie im Offsetdruck. Strukturierte Papierqualitäten sind im Laserdruck ebenso zu bedrucken wie hoch gestrichene Qualitäten, farbiges Papier sowie Folien. Im Sinne kürzester Rüstzeiten ist die „Vierfarben" bei Digitaldruck München mit mehreren Papiermagazinen ausgerüstet, die auch im laufenden Betrieb umgerüstet werden können. Material-Grammaturen im Bereich von 53 g/qm bis 360 g/qm lassen sich verarbeiten und geben Ihnen als Aufraggeber ein großes Maß an Freiheit bei der Auswahl des Bedruckstoffs.

Mit dieser auf Laserdruck-Technologie basierenden Digital-Druckmaschine werden Rationalisierungspotenziale ausgeschöpft, die sich auf Ihre Druckaufträge kostendämpfend auswirken. Bei der Ausstattung unserer Linoprint CV mit Inline und der Druckeinheit verbundenen Plockmatic 500 Finisher stand das automatisierte Finishing der im Laserdruck-Verfahren zu produzierenden Broschüren im Mittelpunkt der Überlegungen.

Kontakt für Ihre Bestellung und Beratung zu Digitaldruck

Nun wissen Sie vieles über den bei alpha-teamDRUCK München eingesetzten Digitaldruck. Wir haben Ihnen mit der "Linoprint CV" das "neue Pferd im Stall" unserer Digitaldruck-Abteilung vorgestellt, um Sie über unsere Alleinstellungsmerkmale bei Konzeption und Digitaldruck Ihrer Drucksachen zu informieren. Wir laden Sie ein, mit der Online-Druckerei von alpha-teamDRUCKMünchen in Kontakt zu treten. Machen Sie bitte Gebrauch von unserem Serviceangebot und bestellen Sie noch heute Ihre Drucksachen schnell und bequem online. Fragen zu Ihrem Druckauftrag beantworten Ihnen unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter.